Jul 19 2016

Sommerstudie

Wenn das Getreide sich im Wind wiegt und die goldgelbe Farbe nach Ernte schreit dann ist es soweit. Kilometerlange Spaziergänge, durch die Flur und die Felder, an Klatschmohn vorbei und jeden Getreidehalm studierend. Skizzen und Fotos (Analog sowie Digital) sind Zeugnis meiner nicht endenden Faszination, der ich in diesem Jahr bei Nacht nachging. Die malerische Umsetzung auf Leinwand wird dann im Spätherbst und Winter erfolgen.

Sommerstudie bei Nacht

Ein Arbeitstitel könnte „Corridor et sur le terrain la nuit“ heißen.


Jul 1 2016

Veni, et vidi picta

Ich kam, sah und malte.

Nicht einfach nur einen Farbübergang, nein, den Farbübergang! Durch Bestätigung mehrerer außenstehender Personen (Bewohner des Hauses, der Presse, der Geschäftsleitung, sowie einiger angestellter der Gebausie) ist es wohl mehr ein schleichender subtiler Wechsel der Farben den man erst bemerkt wenn man auf die Etagennummern achtet.

Die Farbentöne habe ich bei der Umsetzung im Treppenhaus soweit ineinander gezogen, dass man im nachhinein nicht sagen kann, wo ein Farbübergang anfängt oder aufhört. Eine weitere Komponente welche die Gestaltung abrundet, sind die Warben, die in Form und Größe von Etage zu Etage variieren. Eine kleine Endschädigung für die Körperlichen Anstrengungen bei diesem vierwöchigen Projekt war die Aussicht von der obersten Etage – Den Kölner Dom und das Siebengebirge zum Greifen nah.

treppenhaus-lessingstr-10

treppenhaus-treppenauge

treppenhaus-warben-orange

treppenhaus-uebergang-deteil

treppenhaus-warben-gruen


Jan 20 2016

Mammutprojekt

In den Sommerferien 2013 gestaltete ich ein Treppenhaus in der St. Franziskus Grundschule in Brühl. Die Gebausie – Gesellschaft für Bauen und Wohnen GmbH der Stadt Brühl, welche 2013 Kooperationspartner wahren, traten für ein weiteres Projekt an mich heran. Sie bat mich ein Gestaltungskonzept für ein Treppenhaus zu erarbeiten, welches in zwei Phasen durchgeführt werden soll. Vor der ersten Begehung zögerte ich, weil es sich um eins der Höchsten Gebäude der Stadt handelte. Ich erarbeitete ein Konzept das schlicht und dennoch Knackig ist, welches in der Gänze wie auch Etage für Etage wirkt. Hier bald mehr und vorab schon mal die „Skizze“.

jede Etage anders

jede Etage anders


Sep 14 2015

Werbung für den Weltkindertag

Werbung für den Weltkindertag ist angelaufen. Über 30 Plakate wurden von der Firma Ströer im Stadtgebiet von Bonn angebracht um auf die kommende Aktion aufmerksam zu machen.

Don Bosco Straßenkinder

Don Bosco Straßenkinder 2015 Jedes Straßenkind hat einen Namen

 


Sep 5 2015

Mein Refugium…

der Ort an dem Ideen wie Wasser aus einer Quelle entspringen

…und wie Treibgut auf der Oberfläche treiben. Sich den Wogen ergeben. Ein Auf und Ab der Gedanken, donnernd tobend, seicht und leise anspülend, tief wie das unerforschte Meer oder flach wie eine Pfütze. Eine umgekehrte Welt, die wenn man über die Brüstung schaut ins trockene blickt. Meine Badewanne!

Die Firma Fußel, ein brühler Großhandelsunternehmen im Sanitärbereich, mit einer 70-jährigen Firmengeschichte recherchierte nach einem Künstler, der auf ihrem Sommerfest eine Kunstaktion durchführen möchte und stieß dabei auf mich. Bei der Kunstaktion wurde mir bei der Auswahl des Themas und der Umsetzung freie Hand gelassen.

Und so sollte es sein, dass Kapitän Ahab und seine Crew den weißen Wal auf dem Sommerfest über eine Wanne jagten….

Badewanne-Aktion-F.Erichsen

Badewanne-Aktion-Schiff-F

Eine Sprühdose als Größenvergleich

Eine Sprühdose als Größenvergleich


Mai 26 2014

Alle guten Dinge sind drei

In diesem Jahr zum dritten Mal bei der KunstTour dabei. Nach langer Zeit zeigte ich mal wieder Leinwände/Malerei. Ein Paar bekannte Leinwände wurden gezeigt aber überwiegend präsentiert ich Arbeiten die im neuen Atelier in einer Mischtechnik angefertigt wurden.

die-Eroeffnung Foto F.Erichsen

Die Vernissage der KunstTour 2014 in der Timmerfabriek Maastricht

Besucher

Besucher und Kunstinteressierte der KunstTour 2014

Im-Interview-kunsttour2014

Im Interview mit einem Studenten der Kunstakademie Maastricht


Apr 5 2014

1m² Frühling

Feldforschung für eine neue Leinwandserie, drei schritte vom Atelier entfernt. Ob man das jetzt Feldforschung nennen kann? Es ist auf jeden fall die erste Leinwand die das neue Atelier verlässt!

Feldforschung

Feldforschung

Fertigstellung

Fertigstellung

 

 


Sep 21 2013

wenn Bücher fliegen lernen “you finish”

Die größte zusammenhängende Wandmalerei von Brühl ist endlich fertig (Wenn man das kleine Schlösschen von Kurfürst Klemens August außer Acht lässt). 300 Quadratmeter Wandgestaltung wie aus einem Guss. Die Themen und Hintergründe schlängeln sich durchs Treppenhaus. Stufe um Stufe zieht sich die Malerei vom Erdgeschoss bis unters Dach und ehe man sich versieht ist man schon Oben. Themen und die Hintergründe greifen so harmonisch ineinander, dass man den Übergang kaum bemerkt. Musik, Sport, Deutsch, Englisch, Sachkunde und Mathematik boten viel Raum um diese Künstlerisch zu verarbeiten und für Kinderaugen um zu setzen. Auf Subtile Art und Weise findet ein Lehr- und Lernprozess schon vor den Klassenräumen statt. Auf diesem Punkt basierte schon die Skizze.

musik-f-erichsen

Musik als erstes gefolgt von Sport

das Thema Deutsch mit einem Zitat von Willi Fährmann

das Thema Deutsch mit einem Zitat von Willi Fährmann

ein englisches Frühstück

ein englisches Frühstück

Bei dem Betrachten der fertigen Bilder sollte man nicht außer Acht lassen das der Fliesenspiegel 1,60 Meter hoch ist und das Treppenhaus eine Deckenhöhe von 4,50 Meter hat.

Sachkunde mit dem Wetter, den Aggregatzuständen und einem Batterie versuch

Sachkunde mit dem Wetter, den Aggregatzuständen und einem Batterieversuch

Geometrischeformen, Rechenaufgaben und Zahlen schweben mit den Büchern über die Mathewand

Geometrischeformen, Rechenaufgaben und Zahlen schweben mit den Büchern über die Mathewand

Im Malprozess war es ein auf und ab wie in einem jump & run Spiel.

Danke an: Andreas Ritter, alle Befürworter, Unterstützer Franc Guitar O, Helfer Winz mit Höhenangst, Patzi, Nati, Jacob, Leiter und Gerüstausleiher, Saubermacher, Fotoschießer Felix von Canstein, den Förderverein der St. Franziskus Schule und zum Schluss aber nicht zuletzt an meine Freundin, die die Ruhe im Sturm der Farben und das extra Leben am Ende vom Jump&Run Treppenhaus war.


Aug 25 2013

wenn Bücher fliegen lernen “bonus level”

Wenn die Ideen aus dem Alltag in die Kunst einfließen. Dieses Bild wurde vor einigen Wochen „in der Zwischenzeit“ gemalt, mit Kaffee und Zigarettenasche.
desaster-foto-ferichsen

Das Motiv war es alle male wert in die Gestaltung mit einfließen zu lassen und auf eineinhalb Quadratmeter auf zu blasen.

noch-tee-foto-f-erichsen

Und da ich den Sommer eher von drinnen gesehen habe, gibt es auch Sonne im Treppenhaus.

wetterprognose-foto-f-erichsen

bei der Arbeit

bei der Arbeit

Danke an Marina! Die gute Seele hinter der Kamera, ohne die es nicht so schöne making-of-Fotos geben würde und mich beim stencil schnitzen unterstüzt.


Nov 9 2011

Es einfach versuchen…

es etwas Realistischer zu gestalten.24 Stunden später und einer etwas größeren Farbauswahl sah das ganze etwas anders aus. Aber immer noch nicht gut genug …

auge-deteilverliebt foto F.Erichsen