Jul 19 2016

Sommerstudie

Wenn das Getreide sich im Wind wiegt und die goldgelbe Farbe nach Ernte schreit dann ist es soweit. Kilometerlange Spaziergänge, durch die Flur und die Felder, an Klatschmohn vorbei und jeden Getreidehalm studierend. Skizzen und Fotos (Analog sowie Digital) sind Zeugnis meiner nicht endenden Faszination, der ich in diesem Jahr bei Nacht nachging. Die malerische Umsetzung auf Leinwand wird dann im Spätherbst und Winter erfolgen.

Sommerstudie bei Nacht

Ein Arbeitstitel könnte „Corridor et sur le terrain la nuit“ heißen.


Feb 21 2016

Die perfekte Linie

Seit Anfang 2009 bin ich mit dem Kubus auf der Suche nach „der perfekten Linie“ und „dem Quell der Inspiration“.
Aus theoretischer Sicht, wie wir alle wissen, ist eine Linie eine Verbindung zwischen Punkt A und Punkt B, ABER nur aus theoretischer Sicht (dies werde ich zu gegebener Zeit ergänzen und in Frage stellen).
Seit der Fertigstellung des Kubus ist viel Zeit vergangen. Ich bin viele Kilometer gereist, um Antworten auf meine Fragen zu erhalten und den Kubus mit Inhalt zu füllen.
Ich habe den Kubus an Orten aufgebaut, wo immer ich eine Antwort vermutete. Einige Aufbauorte stehen noch aus.
Aber, und das ist das Entscheidende, war es immer mein Bestreben, den Kreis wieder zu schließen. Die Reise mit dem Kubus, die Eindrücke, die Erfahrungen und die Erkenntnissen zu filtern, selektieren und forciert auf Leinwand zu bannen. Somit kehre ich an das Medium zurück, an dem die Fragen entstanden und die Idee des Kubus geboren wurde.

anlegen und experimentieren

anlegen und experimentieren

entwickeln und reduzieren

entwickeln und reduzieren

selektieren und verwerfen

selektieren und verwerfen

 

 


Sep 14 2015

Werbung für den Weltkindertag

Werbung für den Weltkindertag ist angelaufen. Über 30 Plakate wurden von der Firma Ströer im Stadtgebiet von Bonn angebracht um auf die kommende Aktion aufmerksam zu machen.

Don Bosco Straßenkinder

Don Bosco Straßenkinder 2015 Jedes Straßenkind hat einen Namen

 


Feb 5 2014

Vernissage

Hier eine kleine Zusammenfassung der Vernissage “Rahmenbedingungen” am 31. Jan. 2014 in der Galerie FREI / Köln.

Here is short cut from the exhibition opening “Rahmenbedingungen” at the Galerie FREI Cologne.


Mrz 5 2011

Der Kurzfilm zum Kubus



Feb 5 2011

E-mail gesendet

flaschenpost


Jan 30 2011

Du sollst keine anderen Götter neben mir haben.

der-wahre-gott foto F.Erichsen


Nov 5 2010

Street Art Bonn

Bei einem Stadtbummel durch Bonn schlenderte ich durch die Läden. Ich strandete in einer bekannten Buchhandlung und stöberte in dem, was so ein Laden zu bieten hat.
Bis ich auf das hier stieß und ein breites Grinsen mein Gesicht füllte.

Street Art Bonn

Street Art Bonn für 15€

Street Art Bonn für 15€

OBEN RECHTS

OBEN RECHTS

Jellyfish 3 x 3,3 Meter

Jellyfish 3 x 3,3 Meter

Das ist schon eine Weile her.
Was ich besonders gut finde – dass sich jemand mal die Mühe gemacht hat, solch ein Buch zu erarbeiten.

streetartbonn.com


Mai 1 2010

das ist kein Apfel !

manchmal ist es einfach unerklärlich.

manchmal ist es einfach unerklärlich.

Der Moment in dem die Welt schrumpfte.

Ich muss sagen, dass es sich über Tage hinzog, bis zu diesem besagten Moment. Sie wurde kleiner und kleiner die Welt, bis sogar der Körper zu klein wurde. Man dreht und windet, räkelt und streckt sich, bis sich endlich Risse ergeben. Ein kalter Hauch zieht unter den trockenen und spröden Kokon, der sich schließlich löst und abfällt.
Nackt und hungrig stehe ich auf grünem Boden und gehe los auf der Suche nach neuen Linien.


Dez 31 2009

zweitausendneun

Das war also das Jahr 2009! Und die guten Vorsätze waren im April schon vergessen. Schade war, dass mein erster Blog im Mai abgekac……. ist –   sich in Einsen und Nullen im W W W verteilte.
Das Jahr hatte dann fünf Ausstellungen für mich bereitgehalten, wobei ich am Anfang des Jahres nur von einer wusste. Ein paar Aktionen und DAS Projekt „der Kubus“ wurde endlich fertig und ging auf seine Reise.

Ein großes DANKE geht raus, an alle die mir in 09 in meinem Tun und Machen zugehört haben, die mich unterstützt, gefordert, gefördert und gelassen haben.
Ein besonderer Dank geht an die Firma Holz Berthold und die Schreinerei J. Klein, den Kunstverein Erftstadt e.V. , Ahnst Anders / Berlin is calling, Torsten, Kulturfeld, die mir in diesem Jahr die Scheune überlassen haben.
Ben, Frenzi, Jakob, Max, 3x Nati, und Ahnst für die Hilfe beim Aufbau vom Kubus.

auf ins neue Jahrzehnt

auf ins neue Jahrzehnt