Sep 21 2013

wenn Bücher fliegen lernen “you finish”

Die größte zusammenhängende Wandmalerei von Brühl ist endlich fertig (Wenn man das kleine Schlösschen von Kurfürst Klemens August außer Acht lässt). 300 Quadratmeter Wandgestaltung wie aus einem Guss. Die Themen und Hintergründe schlängeln sich durchs Treppenhaus. Stufe um Stufe zieht sich die Malerei vom Erdgeschoss bis unters Dach und ehe man sich versieht ist man schon Oben. Themen und die Hintergründe greifen so harmonisch ineinander, dass man den Übergang kaum bemerkt. Musik, Sport, Deutsch, Englisch, Sachkunde und Mathematik boten viel Raum um diese Künstlerisch zu verarbeiten und für Kinderaugen um zu setzen. Auf Subtile Art und Weise findet ein Lehr- und Lernprozess schon vor den Klassenräumen statt. Auf diesem Punkt basierte schon die Skizze.

musik-f-erichsen

Musik als erstes gefolgt von Sport

das Thema Deutsch mit einem Zitat von Willi Fährmann

das Thema Deutsch mit einem Zitat von Willi Fährmann

ein englisches Frühstück

ein englisches Frühstück

Bei dem Betrachten der fertigen Bilder sollte man nicht außer Acht lassen das der Fliesenspiegel 1,60 Meter hoch ist und das Treppenhaus eine Deckenhöhe von 4,50 Meter hat.

Sachkunde mit dem Wetter, den Aggregatzuständen und einem Batterie versuch

Sachkunde mit dem Wetter, den Aggregatzuständen und einem Batterieversuch

Geometrischeformen, Rechenaufgaben und Zahlen schweben mit den Büchern über die Mathewand

Geometrischeformen, Rechenaufgaben und Zahlen schweben mit den Büchern über die Mathewand

Im Malprozess war es ein auf und ab wie in einem jump & run Spiel.

Danke an: Andreas Ritter, alle Befürworter, Unterstützer Franc Guitar O, Helfer Winz mit Höhenangst, Patzi, Nati, Jacob, Leiter und Gerüstausleiher, Saubermacher, Fotoschießer Felix von Canstein, den Förderverein der St. Franziskus Schule und zum Schluss aber nicht zuletzt an meine Freundin, die die Ruhe im Sturm der Farben und das extra Leben am Ende vom Jump&Run Treppenhaus war.


Sep 1 2011

Ein anderer Weg nach Polen

„inna droga do Polski”

Zum 10. Jubiläum der Partnerschaft zwischen dem Rhein-Erft-Kreis (Deutschland) und dem Bielsko-Biela-Kreis (Polen) treffen sich vier junge Künstler/-innen aus dem Rhein-Erft-Kreis und dem anliegenden Umland und vier weitere Künstler/-innen aus dem Kreis Bielsko-Biela.

Das Hauptziel des Projektes ist die Stärkung der künstlerischen Vernetzung zwischen den beiden Kreisen und eine Förderung der Künstler im Ausland.

Im September und Oktober 2011 wird der Rhein-Erft-Kreis in Zusammenarbeit mit seinem polnischen Partnerkreis Bielsko-Biela Kunstausstellungen in Deutschland und in Polen durchführen.

Die Kunstwerke werden vom 14. September 2011 bis zum 30. September 2011 im Foyer des Kreistagsgebäude in Bergheim ausgestellt.

Vernissage:

14. September 2011 um 16.00 Uhr

Ausstellungsdauer:

15. September 2011 – 30. September 2011

Öffnungszeiten:

Mo.- Do.     8.00 Uhr – 18.00 Uhr
Fr.                8.00 Uhr – 16.00 Uhr

Adresse :

Willy-Brandt-Platz 1; 50126 Bergheim

Ausstellende Künstler:

Wojciech Romanski (PL), Michal Budzynski (PL), Ewa Kohut-Baka (PL), Olga Tomanek (PL), Annekathrin Kemper (D), Urszula Golaszewska (D), Andreas Winz (D), Fredrik Erichsen (D)

Anschließend werden die Kunstwerke vom 14. Oktober 2011 bis zum 30. Oktober  in Bielsko-Biela ausgestellt.

In Bielsko findet ein viertägiger Workshop für alle Projektteilnehmer/-innen statt.
Die Künstler/-innen sollen sich gegenseitig kennenlernen und Erfahrungen im Kunstbereich austauschen.

Mein Betrag zum Projekt „Ein anderer Weg nach Polen – inna droga do Polski”:

Sechs Kubus-Mosaike à 60×40 cm

hinkommen, anschauen, glücklich sein…


Mai 31 2010

Klobalisierung

Die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht !

foto f.erichsen


Nov 26 2009

Enthüllt !!!

Eine Menge Leute, die Presse, die Polizei und der WDR waren vor Ort.
In live noch viel besser. Gerüst gucken, auf den Weihnachtsmarkt, Glühweinparty…

menschen12auf15

Menschen

presse

Presse

polizei

Polizei

www.12auf15